5 Wege, das Urlaubsgefühl in Ihren Arbeitsalltag zu integrieren

Im Urlaub kann man sich richtig gut entspannen. Man lässt die Dinge einfach geschehen. Es gibt weder Deadlines noch Zeitvorgaben für’s Mittagessen. Sie haben das Sagen: Ob Sie Pläne machen oder nicht, Sie entscheiden. Wieder zuhause, versuchen wir dann, diesen Lebensstil aufrecht zu erhalten, indem wir uns abends mit Freunden verabreden oder im Garten ein Glas Wein trinken. Aber was passiert, wenn der Arbeitsalltag wieder losgeht?

Es kann ganz schön frustrierend sein, nach einem entspannten Urlaub wieder arbeiten zu müssen. Ein Bürojob kanndie eigenen Freiheiten einschränken, aber er kann auch der Schlüssel sein, das Ungezwungene in den kleinen Dingen des Lebens zu entdecken. Ergreifen Sie sich die Gelegenheit und schaffen Sie sich ein Leben, von dem Sie keinen Urlaub mehr brauchen. Wie das geht? Wir haben hier eine Liste mit Dingen zusammengestellt, die Ihnen helfen können, Ihre alltäglichen Gewohnheiten zu ändern:

1. Lassen Sie sich Zeit beim Mittagessen

Eines der besten Dinge am Urlaub ist, dass man Zeit für ein ausgiebiges Frühstück, Mittag- und Abendessen hat. Bei der Arbeit hat man nicht so viel Zeit für die Mittagspause, aber vergessen Sie nicht die Zeit, die Sie haben. Das Mittagessen selbst muss gar nichts Besonderes sein, aber verlassen Sie hierzu immer Ihren Schreibtisch und lassen Sie sich Zeit. Schlagen Sie doch mal Ihren Kollegen vor, gemeinsam ein Picknick zu machen, falls die Zeit dafür ausreicht.

Tablebench picnic lunch
2. Probieren und entdecken Sie jeden Tag etwas Neues

Ein Urlaub wird oft damit verbracht, jeden Tag neue Gegenden zu erkunden. Dies muss man aber nicht auf den Urlaub beschränken. Wenn Sie während Ihrer Mittagspause einen Spaziergang machen, dann schlagen Sie doch mal eine neue Route ein. Wichtig ist nur, dass Sie Ihre Komfortzone verlassen und neue Eindrücke erhalten. Ein weiterer Vorteil des Spaziergangs: Wenn Sie räumlich weiter von der Arbeit weg sind, haben Sie zu ihr auch innerlich mehr Distanz.

3. Bringen Sie ein paar frische Blumen mit

Was die Dekoration angeht, sind Büros oft langweilig und trist. Ein großer Unterschied zu den täglichen Anblicken im Urlaub. Pflanzen im Büro werden immer beliebter: Warum verwöhnen Sie sich selbst und Ihre Kollegen nicht mit ein paar frischen Blumen? Eine so kleine Veränderung macht schon etwas aus und hat bewiesenermaßen einen positiven Effekt!

4. Bringen Sie Abwechslung in Ihr Mittagessen

Wenn man fremde Orte besucht, dann entdeckt und probiert man auch die lokalen Speisen. Gehen Sie also nicht einfach wieder zum gewöhnlichen Mittagessen im Büro über. Bereiten Sie den Salat, der Ihnen so gut geschmeckt hat, doch mal selber zu, probieren Sie neue Gewürze aus und holen Sie sich das Urlaubsgefühl zurück. Wenn die Zubereitung eines neuen Mittagessens zu viel Zeit in Anspruch nimmt, dann machen Sie doch etwas Kleineres wie beispielsweise einen besonderen Milchkaffee.

5. Arbeiten Sie an einem anderen Ort

Eine neue Umgebung kann die Kreativität anregen. Es ist nicht überraschend, dass die besten Ideen im Urlaub entstehen. Es kann sich wirklich lohnen, den Arbeitsort zu verändern. Wenn Sie können, arbeiten Sie ein paar Stunden draußen. Oder setzen Sie sich in ein Café anstatt einen Tag im Homeoffice einzulegen.

Dieser Eintrag wurde in News veröffentlicht. Lesezeichen für den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

× How can we help you?